Montag, 24. April 2017

Was das Rasenmähen so überlebt...


                                                   Auf unserem "Nicht-Englischen-Rasen" wächst
                                                   so allerhand Zeugs, das sich auch vom gelegentlichen
                                                   Rasenmähen nicht beeindrucken lässt.


                                                  Besonders die Gänseblümchen und die weißen
                                                  Veilchen sind echte Überlebenskünstler.
                                                  Duck und weg, wenn der Gatte mit dem Mäher anrückt.

                                              

                                                 Traubenhyazinthen und Hyazinthen wachsen dann
                                                 doch lieber im geschützten "Ghetto-Beet".


                                              ... und was das rote da ist...keine Ahnung .
                                               ...


                                Der Rasenmäher und ich sind ja keine so engen Freunde. Da wird
                                die Arbeit verweigert und sich extra schwerfällig angestellt wo es
                                nur geht...






Kommentare:

  1. Man muss sich nur dumm/ungeschickt genug anstellen, dann nimmt einem jeder - oder zumindest der Gatte - die leidige Arbeit schon ab. ;)
    Selbst Maulwürfe lassen sich nicht von dem lauten Ungetüm (hier: Rasenmäher, nicht Gatte!) abschrecken. Da habt ihr ja mit euren ungebetenen Gartenbewohnern noch großes Glück, sie machen wenigstens in der Vase noch eine gute Figur.
    Liebe Grüße
    Katrin
    P.S. Das Rote könnte eine Blüte einer Weigelia und aus Nachbarsgarten zu euch rübergeweht sein. Obwohl, blühen die jetzt überhaupt schon? Ich hoffe, ein Botaniker meldet sich hier noch zu Wort.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Strategische Inkompetenz....Check!
      Das kann ich gut - klappt auch beim Kochen ;-))))
      Leider nicht bei der Wäsche...

      Löschen
  2. Eine gute Idee mit dem Darstellen der einzelnen Blüten die den Rasenmäher überlebt haben:))
    Wir haben auch einen Nicht-Englischen-Rasen, der zudem richtig schöne Höhen und Tiefen besitzt.
    Meinetwegen braucht der Rasen auch nicht andauernd geschnitten zu werden. Ich finde es richtig schön, wenn er schon ein paar Zentimeter aufweist und die Blümchen und Kräuter sprießen.
    Aber es gibt auch Nachbarn, die mähen mindestens einmal in der Woche oder wechseln Rasen aus, da der Grashalm nicht die gleiche Form besitzt wie der restliche Rasen.

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unserer ist auch ganz hügelig, den kann man nur mit einem Benzinrasenmäher mähen - laut und stinkig!!!

      Löschen
    2. Kennst du "Asterix bei den Briten"...da sicheln die Briten auf ihrem englischen Rsaen mit so Minisicheln einzelne Hälmchen weg. So stelle ich mir eure Nachbarn vor ;-)

      Löschen
  3. Wie gut, dass ich gartenlos in der Grossstadt wohne… nie ist irgendwo so ein Monster in Sicht (oder Hörweite) ;-) Liebe Montagsgrüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast wenigstens Haustiere....die kann man kuscheln, das ist bei so einem Garten eher schwierig.

      Löschen
  4. Für eine Weigelua-Blüte dünkt es mich etwas klein..... Aber wa es dann ist, weiss ich auch nicht...
    Ich mähe den Rasen - oder das Grün mit Blumen 😜- selber, weil die Männer nach der Arbeit immer soo geschafft sind....
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja bei uns auch, aber ich kriege halt den Rasenmäher nicht selber an (was peinlich aber praktisch ist)

      Löschen
  5. jetzt hab ich mich erstmal durch die diversen posts von frau land-oeuf gelesen und gekichert (besonders über die ordnungsfanatik im schlafanzug!). diese blümchen ducken sich bei uns erfreulicherweise auch immer - leider aber auch der löwenzahn, der inzwischen alle anderen vertreiben will!
    die themsescherben bekomme ich übrigens von einer freundin aus london, die sie bei ebbe (wie viele andere "mudlarker" auch!) am ufersaum sammelt.
    liebe grüße, meine pause ist beendet.
    mano

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freue mich so, dass du immer bei mir mitliest!!!!
      Ich glaube in London muss ich mal die ganz anderen Sehenswürdigkeiten anschauen...Themse bei ebbe und so...

      Löschen
  6. Mähen tut mein Mann, und das viel zu häufig, wie ich finde. Aber Du hast schon Recht, die Gänseblümchen sind ja schnell wieder da.
    LG Judy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So sind alle Männer...immer wollen sie "ordentlichen" Rasen....und wir wollen GESTRÜPP mit Blümchen!!!

      Löschen
  7. Zum Glück haben sie den Mäher überlebt und jetzt hier ihren Starauftritt ♥

    Alles Liebe
    nima, ganz ohne eigenen Garten und so.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin hin- und hergerissen ob selber Garten haben jetzt toll ist oder nicht...

      Löschen
  8. schön diese kleine blümchen*parade !

    AntwortenLöschen