Dienstag, 1. Mai 2018

New energy?



Kann mir mal jemand so ein bisschen Energie schicken?  Universum?  Irgendwer? Hallooo?



Ich habe Frühjahrsmüdigkeit ja immer für einen Mythos gehalten, den man aber hervorragend einsetzen kann, wenn man a) keine Lust auf Frühjahrsputz b) allgemeines "Ich-will-lieber-Zuahuse-bleiben-Syndrom c) Antipathie gegen Gartenarbeit hat...



Aber in diesem Frühjahr hat es mich voll erwischt - seit Tagen mache ich Mittagsschläfchen und frage mich so langsam wie das weitergehen soll, wenn am Mittwoch wieder die Arbeit ruft. Allem Geunke des Ehemannes zum Trotz kann ich trotzdem nachts hervorragend und lange schlafen.


Bin ich wach, nerve ich gerade mit schlechter Laune - ist mir alles zu anstrenged, zu weit, dauert zu lange .. .. wie so ein nerviges Kleinkind.




Ich tue den ganzen Tag ... nichts, d.h. ich surfe ein bisschen im Internet, beschließe, dass ich unbedingt Wäschespray brauche, damit die Wäsche weiß-Gott-wie-gut duftet, lasse die Idee wieder fallen, weil man das Spray erst mal suchen und bestellen müsste, finde ein Cookierezept, das superlecker klingt, geraspelte Schokolade stünde auch schon fertig in der Küche, aber dann sieht die Küche wieder aus wie..., gehen kurz in den Keller mit dem eisernen Vorsatz, wenigstens ein bisschen aufzuräumen, aber der Anblick deprimiert mich so und außerdem ist es da dunkel und wer wird denn einen so schönen Tag im Keller verbringen, stelle aus dem Geschenkefundus eine Kleinigkeit als Dankeschön zusammen, finde kein geeignetes Geschenkpapier, einpacken wir eh überbewertet, mache halbherzig ein paar Fotos, weil ich sonst gar nichts zum Bloggen habe, beschließe, dass man eigentlich nur bloggen sollte, wenn man was zu sagen hat, also ein sensationelles Rezept, einen superaufgeräumten Keller zu zeigen, ein fertiges Gemälde zu präsentieren oder so ein völlig überraschend neues DIY,  laufe ein wenig ziellos durchs Haus, räume immerhin die vor gefühlt Wochen gekauften neuen Sommersachen weg, überlege, ob ich ausprobieren soll, was dazu passt, denn später macht man das sowieso nicht mehr, aber danach sieht mein Schlafzimmer immer aus wie..., muss mich langsam mit dem Gedanken anfreunden, dass ich heute kochen muss, da der Gatte auf Dienstreise nach Kopenhagen fährt, .....



Ich sumpfe dann noch so ein wenig vor mich hin...














Freitag, 6. April 2018

Ich habe heute kein Foto für dich...


Gestern hatte ich den Luxustag schlechthin....nein, keine Spabehandlung, kein Shopping extreme, kein Lottogewinn, keine Kinder, die sich alle außerhalb unseres Hauses verabredet haben....
ich war an einem Werktag morgens auf Post!
Aber nicht, dass jetzt jemand denkt man würde hier auf der Post von heiß aussehenden Postangestellten zuvorkommend bedient...

Früher habe ich immer die Frauen beneidet, deren "anstrengeder" Morgen darin bestand, einzukaufen und Erledigungen (wie zur Post gehen) zu machen, bevor sie ein bisschen Deko zu Hause erneuerten und dann nach einem leichten Lunch und einem stärkenden Espresso so gegen drei oder auch vier die Kinder aus der Kindergarten/Schulbetreuung abholten.

Mittlerweile bin ich natürlich viel reifer und erwachsener geworden und beneide nur noch die Frauen, die sagen wir auf Saint John oder Mauritius einkaufen, zur Post gehen und nach einem leichten Lunch...

Außerdem (so als ob der Gang zur Post an einem Werktag morgens nicht schon genug gewesen wäre) haben uns meine kleine Tochter und ihre Freundin abends bekocht. Ich sollte irgendwelche Zutaten kaufen, sie würden dann da schon was draus machen.
Beim Einkaufen dachte ich so ein bisschen an den Zustand meiner Küche und den Aufräumelan meiner Jüngsten und kaufte neben einigen frischen Zutaten fertigen Pizzateig. Der geniale Gedanke dahinter war..."Da können sie einfach Pizza belegen und gut ist."

Nichts ahnend ließ ich die Freundinnen in der Küche werkeln und nach zwei Stunden wurde uns das abendliche Menu präsentiert. Nach der Salatvorspeise gab es den Pizzateig...

"Mama, wir haben auf Youtube so einen Pizzalifehack entdeckt." (kurzer Schock meinerseits, nachdem ich mir habe erklären lassen was denn ein Pizzalifehack ist)

Gefüllte, oberleckere Pizzawaffeln...
Und zum Nachtisch: Erdbeertörtchen mit Vanilleeis, geschmolzenen Minimarshmellows und Erdbeersoße.

Luxus eben.

(Kein Foto heute, weil das Kind den Familienfotoapparat für einen Stop-Motion-Film belegt. Da kann man nicht einfach als Mutter kommen und den Speicherchip rausnehmen wollen oder gar den ganzen Foto entführen...)




Dienstag, 3. April 2018

On holidays


Gelegentlich wähle ich das Ferienziel nach dem Feriendomizil aus. Dieses Haus hatte es mir definitiv angetan und weil die Stadt drumherum auch nicht zu verachten ist, buchte ich es kurzerhand.








Sogar die fettverspritzte Metallplatte hinter dem Herd hätte im Museum hängen können.....



Der Königspalast war "just around the corner", wir haben "Das Mädchen mit dem Perlenohrring" gesehen, unser Haus war mit frischen Tulpen geschmückt und Karfreitag war irgendwie alles geöffnet.

Hat vielleicht jemand eine Idee, wo wir waren???



Donnerstag, 15. März 2018

Kevin passt irgendwie auch...


Die gelben Küken waren SEHR brav und haben sich überall von ihrer besten Seite gezeigt.

 Außer als sie unbedingt auf den Rand vom Körbchen klettern wollten und als sie nur still waren, wenn sie nicht allein irgendwo sitzen sollten und als sie ins Körbchen...na das wissen ja schon alle... und als sie sich alle umgedreht haben, so dass man nur ihre flauschigen Hinterteile fotografieren konnte



Egal, sonst waren sie jedenfalls außerordentlich gute Models....







...aber das schwarze, nennen wir es Jeremy Pascal oder so, bekommt definitv KEIN Foto von mir...

Ich sage nur soviel: es war SCHNELL!!!!



Montag, 12. März 2018

Noch mindestens drei posts...



... kann ich LOCKER mit Kükenbildern bestücken. Bis es allen an den Ohren rauskommt ;-)))



(Harrr-Harrr!)

Auf dem Stoff mit den Streublümchen können Küken übrigens hervorragend aufs Klo gehen....sehr gemütlich.











Samstag, 10. März 2018

Ich bin Mama geworden....


...aber nur kurzfristig....

Für einen Tag hatten wir Küken zur Pflege. Die waren sooooo süß.....




Nur mit knapper Not und ganzer mütterlicher Autorität konnte ich die Kinder davon überzeugen, dass wir  KEINE   HÜHNER  haben wollen.....auch nicht ein einziges!






Freitag, 2. März 2018